Sommer - Feuer in Balance bringen

Lebenselixier Organ-Serie: Teil 1: FrühjahrTeil 2: SommerTeil 3: SpätsommerTeil 4: Herbst – Teil 5: Winter

Die wärmende Kraft der Sommermonate bringt unsere Lebensenergie in Schwung. Jetzt gilt es, dieses Feuer zu meistern.

Die Organuhr

Organuhr: Herz, Dünndarm, Herzbeutelmeridian und Dreifache-Erwärmer

Unsere Organe sind zu bestimmten Uhrzeiten besonders aktiv. Nach den traditionellen Medizinlehren wird ihr Meridian dann verstärkt von der Lebenskraft Qi durchströmt.

 

Das Herz hat seine stärkste Aktivität von 11 bis 13 Uhr. Der Dünndarm ist von 13 bis 15 Uhr am aktivsten. Der Herzbeutelmeridian hat von 19 bis 21 Uhr seine Hochzeit, der Dreifache-Erwärmer liefert von 21 bis 23 Uhr Spitzenleistungen. Ihre Ruhephasen, in denen am wenigsten Qi durch sie fließt, sind jeweils zwölf Stunden später.

 

 

(Aus „Die Meisterkräutertherapie“ von Wolfgang Schröder)

Das Feuer, der „Fürst unter den Elementen“, wie es auch genannt wird, hält Einzug in Form des Sommers. Es breitet sich aus, lässt Früchte wachsen und gibt volle Kraft. „Jetzt.“ ist seine Antwort auf jede Frage, die mit „Wann?“ beginnt.

 

Feuer steht für Liebe und herzhaftes Lachen, Kommunikation und Spontanität. Keinem anderen Element sind so viele Felder der Organuhr zugeordnet. Je zwei ihrer Abschnitte repräsentieren die anderen Jahreszeiten – hier sind es vier. Denn zusätzlich zu Herz und Dünndarm werden auch das Perikard und der Dreifache-Erwärmer-Meridian dem Sommer zugeordnet.

 

Der Dünndarm kann jetzt beispielsweise durch Kamille und Mistel entspannt werden. Tausendgüldenkraut unterstützt uns dabei, das Reine vom Unreinen zu trennen – organisch wie auch metaphorisch. Die Verwertung von Nahrung und Erlebtem beruht auf diesem Prinzip und findet gleichermaßen in uns statt.

 

Das Herz und das Perikard – der Herzbeutel – können durch Weißdorn gestärkt werden. Mit Hilfe von Kräutermischungen lässt sich das Feuer in unserem Blut- und Energiekreislauf entfachen und zum Lodern bringen. Es geht aber, wie so oft, ums rechte Maß. Zum Bändigen der entfachten Flammen empfiehlt sich z. B. Baldrian. Auch genüsslich die Füße hochlegen, kann helfen. Frönen wir eine Weile dem Müßiggang, denn wann, wenn nicht jetzt, ist dafür der richtige Zeitpunkt

 

 

(Aus LEBENSELIXIER, Ausgabe 11, Sommer 2018)

Dünndarm- und Dreifache-Erwärmer-Heilpflanzen
Ausgewählte Produkte

Notdienste

Follow us on Facebook!
Schmöckern Sie in der aktuellen Ausgabe unserer Apothekenzeitung LEBENSELEXIER.
Gutschein